Mike Speakman (Logistics Director der Maxeda DIY Group) - Grenzüberschreitende Vorteile

"Sobald die Fracht in Rotterdam vom Seeschiff abgeladen worden ist, können die Container unter der Zolllizenz von TCT Belgium direkt zum Inlandterminal im belgischen Willebroek gebracht werden. Das heißt, wir brauchen die Zollformalitäten für die Maxeda DIY Gruppe erst hier zu erledigen. In Rotterdam entfällt die Vorlage eines T1‑Zollpapiers. Man muss mit den Waren also nicht mehr auf die Zollabfertigung warten. Dadurch reduziert sich die Verweildauer theoretisch um zwei Tage – für uns eine Ersparnis von 30 bis 40 Euro pro Container."

Sebastian Theis & Marco Ohlig (Import and Export Schäfer & SIS) - Kürzere Transitzeiten

"Es ist von Vorteil, dass die Transitzeiten weiter verkürzt werden können. Für viele Schiffslinien aus Übersee ist Rotterdam im Allgemeinen der erste europäische Anlaufhafen. Wenn man dies bei der Auswahl seiner Deepsea-Carriers berücksichtigt, kann man sicher sein, dass die Ladung schneller am deutschen Zielort sein wird. Für unsere Kunden wird dieser Faktor immer wichtiger. Die Produktion darf nicht unterbrochen werden."

Ferwin Wieringa (Vice President Freight & Transport management CEVA Benelux) - One-stop-shop

"European Gateway Services bietet uns von Rotterdam aus ein richtiges Gesamtpaket: Sie regeln für uns den Transport vom Hafen in eines ihrer Extended Gates bis hin zur Abruflieferung ans Verteilerzentrum in Mönchengladbach. Und wir erhalten für all diese Arbeiten nur eine einzige Rechnung. Das Extended Gate ist in unserem Fall TCT Venlo auf der holländischen Seite der Grenze, etwa 30 Kilometer von Mönchengladbach entfernt. Zwischen TCT Venlo und Rotterdam gibt es am Tag mehrere schienengebundene Verbindungen sowie fast täglich verkehrende Binnenschiffe. Das garantiert uns einen zuverlässigen Frachtfluss. Die Aufträge für European Gateway Services können wir direkt über unser Computersystem erteilen. Wir sagen ihnen, wann die Container bei den Deep-Sea-Terminals ankommen und wann sie an ihrem Bestimmungsort im Inland sein müssen."

Reggi Royen (Account Manager at Geodis Wilson) - Täglischer Shuttle-Service

"Wir lassen unsere Container von European Gateway Services mit dem täglichen Schiff-Shuttle-Service zum Inlandterminal TCT Belgium in Willebroek bringen. Von dort sind es auf der Straße nur noch 15 Minuten bis zum Distributionszentrum in der Stadt Puurs. Diese letzten paar Kilometer organisieren wir selbst.

Im Rahmen der neuen Arbeitsweise wird der Transport von Rotterdam nach Belgien unter ECTs Zolllizenz ausgeführt. Für uns ist das ein wichtiger Aspekt. Da es keinerlei Verzögerungen durch die Zollabfertigung gibt, sind die Container schneller vom Deep-Sea-Hafen im Inland. Aber noch wichtiger ist die Tatsache, dass wir aufgrund dieser Vorgehensweise die Zahlung der Einfuhrabgaben auf einen späteren Zeitpunkt verschieben können."