Company Profile

Mit European Gateway Services (EGS) ist es ECT gelungen, hochfrequente Schienen- und Binnenschiffverbindungen zwischen Rotterdam und einem integrierten, stetig expandierenden Netzwerk an Inlandterminals im Europa. Reedereien, Logistikdienstleister und Verlader profitieren gleichermaßen von diesem Service. European Gateway Services (EGS) bringt Ihnen die Deep-Sea-Terminals von ECT direkt vor Ihrer Haustür. EGS bietet jedoch auch Verbindungen zwischen anderen Häfen und Inlandterminals in Westeuropa an.

Zuverlässig

EGS kann auf die jahrzehntelange Erfahrung von ECT und seinen soliden Ruf zurückblicken. Als Unternehmen kann man sich zurücklehnen und sämtliche Transporttätigkeiten an EGS überlassen. Sobald die Container vom Seeschiff entladen werden, werden sie zuverlässig und nachhaltig mit dem Zug oder einem Binnenschiff zu einem der teilnehmenden Inlandterminals Europa befördert. Der Kunde kann die Container anschließend nach Belieben abholen oder sie Just-in-Time an den Bestimmungsort liefern lassen. Selbstverständlich bietet EGS einen analogen Service für den Export von Frachten aus dem Inland zum Hafen von Rotterdam.

Strategisches Netzwerk von Inlandterminals

Die Inlandterminals, die am European Gateway Services teilnehmen, sind über den gesamten europäischen Markt verteilt. Alle Inlandterminals können mit hochfrequenten Anschlüssen an die Deep-Sea-Terminals von ECT auftrumpfen. Überdies sind die Inlandterminals ebenfalls miteinander und mit anderen Deep-Sea-Terminals in Rotterdam und an anderen Orten verbunden. So entsteht ein stets wachsendes und umfassenderes offenes Netzwerk effizienter, zuverlässiger und nachhaltiger Verbindungen.

Alle Inlandterminals des Netzwerks von EGS bieten ein breit gefächertes Angebot von Zusatzservices wie beispielsweise Zwischenlagerung, Zollverschlusslagerung, Vor- und Nachlauf per Lkw, Desinfektionen, Leerdepot und vieles mehr. EGS arbeitet innerhalb seines Netzes mit zuverlässigen Partnern der Logistikkette.

Extended Gates®

Mehrere Inlandterminals innerhalb des Netzwerks von European Gateway Services fungieren als sogenannte Extended Gates®. Auf den Strecken von Rotterdam zu diesen Terminals können die Unternehmen ganz bequem von ergänzenden Zollservices wie beispielsweise dem papierfreien Transport profitieren. In diesem Fall werden die Container unter der Zolllizenz von ECT befördert. Der Kunde braucht die Zollformalitäten erst am Extended Gate zu erledigen. Dies ermöglicht den Unternehmen, Zeit zu sparen und ihre Effizienz zu steigern.

Synchromodalität als Grundlage

European Gateway Services zu nutzen, bedeutet, CO2-Emissionen nachhaltig zu senken. Im Vergleich zum Straßentransport per Lkw führt eine Beförderung über die Schiene oder mit dem Binnenschiff zwischen Rotterdam und den Inlandterminals zu einer beträchtlichen Senkung des CO2-Fußabdrucks eines Unternehmens.

Die Grundlage für EGS ist stets die synchromodale Organisation des Inlandtransports. Für jede Beförderung wird geprüft, welcher Transportweg (Schiene, Schiff, Feeder, Lkw) die effizienteste und nachhaltigste Lösung bietet. Anschließend wird die Beförderungsart festgelegt. Falls erforderlich (z. B. bei Eilzustellungen oder Baustellen auf der Strecke), kann der Transportweg unverzüglich geändert werden, sodass sich die Unternehmen stets auf die besten Transportkombinationen verlassen können.

EGS bietet Ihnen eine leicht zugängliche, synchromodale Lösung für Ihren Inlandtransport.